[00:01] Alles Gute an molly, Skinny
[20:00] Lottoziehung in 02d 00:00h
[21:48] Post by Manu16 @ 100.000 Beiträge Projekt
[00:00] Songs gespielt gestern: 0
[00:01] Alles Gute an Kopfnicker, jonnn, Klas
Trackmania Minecraft Andere Spiele

Fun Factory

Über...

Fun Factory ist der Name mehrerer Dancefloor-Gruppen aus Deutschland, die nacheinander seit 1992 mit unterschiedlichen Besetzungen in Erscheinung getreten sind.

Geschichte

Das Projekt Fun Factory wurde 1990 von Rainer Kesselbauer ins Leben gerufen. 1992 erfolgte die erste Besetzung mit den vier Musikern Balja, Steve, Rod D. und Smooth T. Ihre erste erfolgreiche Single landeten sie mit Groove Me im Jahr 1993. Im darauf folgenden Jahr erschien auch ihr erstes Album. Bevor das Quartett das nächste Album veröffentlichte, wurde Balja als weibliches Gesicht der Gruppe durch das französische Model Marie-Anett Mey ersetzt. Mit ihrem zweiten Album Fun-Tastic (1994) wurden sie europaweit bekannt und konnten sogar in den USA in den Charts landen. Im Jahr 1997 brachte Fun-Factory ein Best-Of-Album heraus, noch im selben Jahr verließen Smooth T. und Rod D. die Gruppe und Fun Factory löste sich auf. Die beiden verbliebenen Mitglieder gründeten mit dem Sänger Ray Horton das Nachfolgeprojekt „Fun Affairs“, konnten jedoch nicht an die alten Erfolge anknüpfen.

Im Jahr 1998 entstand unter dem Namen Fun Factory eine Gruppe mit neuer Besetzung: Al Walser, Annett Möller, Lian Ross (Josephine Hiebel) und T-Roc (Terrance Lamont Croom). Das erste Album Next Generation verkaufte sich 100.000 Mal. Der Erfolg der Band beschränkte sich hauptsächlich auf den asiatischen Raum. Im Jahr 2002 erschien mit ABC of Music das zweite und letzte Album der neuen Formation, die sich nach mäßigem Erfolg der Platte ebenfalls auflöste.

Im Sommer 2008 startete eine Neuauflage von Fun Factory durch den Bremerhavener Musikproduzenten Rekardo Heilig. Die Gruppe bestand zunächst aus Rapper Douglas, Sänger und Rapper DGS, Sängerin Diana und der Tänzerin/Sängerin Jenna. 2008 erschien die Single Be Good to Me, im selben Jahr trat die Gruppe im ZDF-Fernsehgarten mit Fiesta de Samba auf. 2009 veröffentlichte das Projekt mit veränderter Besetzung das Musikvideo zur Single Uh la la und trat beim Konzert We love the 90’s – Part 2 in der König-Pilsener-Arena Oberhausen auf. 2013 veröffentlichte die Plattenfirma „ZYX Music“ die Single On Top of the World. 2014 erschien B' Bang Bang, 2015 Let’s Get Crunk.

CC-BY-SAAuszug aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Quelle und weitere Informationen.
Hörer (1)
UserPCountTitel
killervirus603
Alben (0)
AlbumTitel
Titel (3)
TitelPCountHörer
Celebration ✓✇221
Doh Wah Diddy ✓✇191
I Wanna B with U ✓✇191
Installationsanleitung
Anmelden, runterladen und mitmachen

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:34:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Die Betreiber haften nicht für die Inhalte der User. Die Beiträge spiegeln ausschließlich persönliche Meinungen wider, und nicht die der Seitenbetreiber.